Trostwald Odenthal

Die längere Pause beim Posten war nicht ganz freiwillig.

Leider musste ich eine persönliche Erfahrung mit dem Trostwald in Odenthal machen.

Er gehört zu Schloss Strauweiler und damit zum Haus der Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

 

Hier werden Beerdigungen mitten im Wald angeboten - nicht wie sonst, in einem separaten Bereich auf einem Friedhof.

 

Hindurch führt ein Wanderweg - und man kann den Trostwald auch bei einer der regelmäßigen Führungen kennenlernen.

 

Die Anlage ist sehr großzügig - es gibt zwei Trauerplätze und verschiedene Möglichkeiten, eine Beisetzung vorzunehmen.

 

Angeboten werden Einzelplätze, aber auch Partner- und Familienbäume - ähnlich wie bei "normalen" Gräbern.

 

Die Bäume sind nummeriert und die einzelnen Plätze sind durch cyan-blaue Metallschilder erkennbar und damit für Besucher zu finden.

 

Alles - also Urne und Blumenschmuck - muss vollständig vergänglich sein.

 

Eine schöne Alternative zu einer Beerdigung auf einem "gewöhnlichen" Friedhof. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karl Noreiks (Donnerstag, 21 März 2019 18:05)

    Es ist leider noch nicht mal erlaubt eine Baumscheibe an die Stelle wo die
    Urne liegt zu legen. Darauf könnte mann dann sauber die Blumen ablegen.
    Warum ????? Alles wird sofort entfernt. Auch die Blumen. Hoffentlich sind
    sie schon verblüht. Irgendwie nicht nachvollziehbar.